direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Tilman Santarius

Lupe

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Marchstraße 23
10587 Berlin 
Raum: MAR 1.025

Telefon: 030 – 314 78869
Fax: 030 – 314 21120
Email: santarius[at]tu-berlin.de
Persönliche Webseite:
www.santarius.de

 

Zur Person

Tilman Santarius forscht und publiziert zu den Themen Klimapolitik, Handelspolitik, nachhaltiges Wirtschaften und globale Gerechtigkeit. Neben diversen Zeitschriften-Artikeln ist Tilman Ko-Autor des Reports „Fair Future. Begrenzte Ressourcen und globale Gerechtigkeit“ (München: C.H.Beck, 2005), des Berichts „Slow Trade – Sound Farming. Handelsregeln für eine global zukunftsfähige Landwirtschaft“ (ecofair-trade.org, 2007) sowie der Studie “Der Rebound-Effekt. Ökonomische, psychische und soziale Herausforderungen der Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Energieverbrauch” (Metropolis-Verlag, 2015). Er ist zudem Mit-Autor der Studie „Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ (Frankfurt: Fischer, 2008) und ist Ko-Herausgeber des Sammelbands “Rethinking Climate and Energy Policies. New Perspectives on the Rebound Phenomenon“ (New York: Springer, 2016).

Tilman Santarius hat Soziologie, Ethnologie und Volkswirtschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Northern Arizona University, Flagstaff USA, und der Freien Universität Berlin studiert und in Sozial- und Gesellschaftswissenschaften an der Universität Kassel promoviert. Während seines Studiums arbeitete er freiberuflich für Greenpeace und die Unternehmensberatung Kienbaum Management Consultants GmbH. Von 2001 bis 2009 war er Projektleiter am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Von 2009 bis 2011 leitete er die Internationale Klima- und Energiepolitik bei der Heinrich Böll Stiftung. Von 2012 bis 2015 war er Doktorand an der Universität Kassel; in dieser Zeit forschte er von 2013 bis 2014 ein Jahr als Gastwissenschaftler an der University of California Berkeley, USA. Seit 2016 leitet er eine Nachwuchs-Forschungsgruppe zum Thema “Digitalisierung und Nachhaltigkeit” an der Technischen Universität Berlin und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW). Seit 2007 ist Tilman zudem Vorstandsmitglied bei der umwelt- und entwicklungspolitischen NGO Germanwatch.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Sozial-ökologische Gesellschaftstransformation, Nachhaltige Entwicklung
  • Welthandel, Globalisierung und transnationale Ressourcengerechtigkeit
  • Nachhaltiges Wirtschaften, Postwachstumsdebatte
  • Internationale Klimapolitik, Ökosteuern und Emissionshandel

 

Forschungsprojekte

Tilman Santarius ist derzeit (2016-2021) Leiter der Nachwuchsforschungsgruppe “Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation: Rebound Risiken und Suffizienz-Chancen der Digitalisierung von Dienstleistungen“. Das Projekt ist bei der TU-Berlin, Fakultät I für Geistes- und Bildungswissenschaften am Fachgebiet “Arbeitslehre, Ökonomie und Nachhaltiger Konsum” (ALÖNK) angesiedelt sowie beim Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (IÖW). Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Wissenschaftliche Publikationen

Hier zur vollständigen Literaturliste von Tilman Santarius.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe