direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Ulf Schrader

Bild
Lupe

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Marchstraße 23
10587 Berlin
Raum: MAR 1.016

Tel.: 030-314 28769
Fax.: 030-314 21120
Email: schrader[at]tu-berlin.de


Sprechstunde im Semester: Mi. 16.00-17.00 Uhr u.n.V.
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: n.V.

Bitte melden Sie sich zur Sprechstunde per Email an, um sicher zu sein, dass Sie nicht vergeblich kommen.


Zur Person

Ulf Schrader leitet seit 2008 das Fachgebiet Arbeitslehre/ Ökonomie und Nachhaltiger Konsum an der TU Berlin. Er ist Vorsitzender der Gemeinsamen Kommission Lehrkräftebildung (GKL) und leitet in dieser Funktion auch das Servicezentrum Lehrkräftebildung.


Er studierte Wirtschaftswissenschaften, Politologie und Soziologie in Göttingen, Dublin und Hannover; Abschlüsse als Diplom Ökonom (1995) und Magister Artium (2004). Seine Promotion und seine Habilitation erwarb er am Institut für Marketing und Konsum der Leibniz Universität Hannover.

Neben umfangreicher Lehrtätigkeit im In- und Ausland leitete Ulf Schrader zahlreiche Forschungsprojekte im Bereich des nachhaltigen Konsums und der gesellschaftlich verantwortlichen Unternehmensführung.

Ulf Schrader ist Mitglied im Editorial Board des Journal of Consumer Policy und im Board der Virtual Community Sustainability and Consumption. Von 2011 bis 2015 war er Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat Verbraucher- und Ernährungspolitik beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (seit 2014: Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft), bis 2013 zudem im Innovationsbeirat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Derzeit (2015 – 2018) ist er Verbundleiter der Projekte „BiNKA – Bildung für Nachhaltigen Konsum durch Achtsamkeitstraining“ und „IMKoN – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse“, die im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung (SÖF) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert werden.

Forschungsschwerpunkte

  • Nachhaltiger Konsum
  • Verbraucherpolitik
  • Corporate Social Responsibility
  • Nachhaltigkeitsmarketing
  • Innovationsmanagement


Schwerpunkte in der Lehre

  • Nachhaltiger Konsum/Konsumökologie
  • Ökonomische Grundlagen der Arbeitslehre
  • Verbraucherpolitik
  • Finanzkompetenz/Daseinsvorsorge und soziale Sicherung
  • Informationsökonomie

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe