direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

VERANTWORTUNG WEITER-DENKEN!

Lupe

Leitbild des Fachgebiets Arbeitslehre/ Ökonomie und Nachhaltiger Konsum der Technischen Universität Berlin

Mit unserer Arbeit am Fachgebiet möchten wir zur positiven Gestaltung von Lebenswirklichkeit im Spannungsfeld der drei Nachhaltigkeitsdimensionen – Ökologie, Soziales und Ökonomie – beitragen.

Unsere Arbeitsweise ist gekennzeichnet durch Transparenz, Offenheit und Verlässlichkeit sowie einen respektvollen Umgang untereinander und mit unseren Partnern.

Wir sehen uns in der Verantwortung, sowohl im gesellschaftlichen als auch im Universitäts- und Institutskontext relevante Fragen zu stellen und zukunftsfähige Antworten zu finden.

In diesem Sinne betrachten wir unsere Lehre und Forschung als gleichrangig und engagieren uns auf hohem fachwissenschaftlichen Niveau.

Unsere Lehre: Gegenseitiges Fördern und Fordern

Wir ermöglichen ein attraktives Studium der Arbeitslehre. Projektorientierung in den Lehrveranstaltungen, fachpraktische Arbeit in Werkstätten sowie der offene Dialog mit den Studierenden haben dabei für uns einen besonderen Stellenwert.

Die Ausgestaltung der Lehre orientiert sich an den Interessen der Studierenden als primärer Anspruchsgruppe. Dabei berücksichtigen wir das vorherrschende Studienziel des Lehramtes. Wir streben aber auch eine darüber hinaus gehende Verwendbarkeit unseres multidisziplinären Lehrangebotes an.

Wir wollen eine hohe Qualität der Lehre durch Einsatz und Weiterentwicklung fachwissenschaftlicher, methodischer und sozialer Kompetenzen erreichen. Dieser Anspruch gilt sowohl für uns als Lehrende als auch für die Studierenden, von denen wir ein deutliches Engagement im Sinne der Studienziele erwarten.

In unserem Fachgebiet spielen die Integration von Lehre und Forschung sowie der Austausch mit inner- und außeruniversitären Partnern eine wichtige Rolle. Dadurch beteiligen wir uns an der Weiterentwicklung von Rahmenbedingungen für ein zukunftsfähiges Studium der Arbeitslehre.

Unsere Forschung: Wissenschaftliche Qualität und gesellschaftliche Relevanz

Mit unserer Forschung wollen wir zur Lösung gesellschaftlich relevanter Probleme beitragen. Zudem soll sie das Fundament für die Lehre am Fachgebiet verstärken.

Die Inhalte unserer Forschungstätigkeit sind folglich mit den von uns angebotenen Lehrveranstaltungen abgestimmt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf nachhaltigem Konsum, also auf Bedingungen und Möglichkeiten der ökologischen, sozialen und ökonomischen Verantwortungsübernahme durch Konsumentinnen und Konsumenten. Neben dem Konsumentenverhalten sind dafür Verbraucherpolitik und Unternehmenshandeln zentrale Bezugspunkte.

Im Hinblick auf theoretische Grundlagen und methodische Herangehensweisen ist unsere Forschung - wie die Arbeitslehre insgesamt - multidisziplinär angelegt.

Die Ergebnisse unserer Forschung sollen zeitnah in Form von Publikationen und Präsentationen der Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Hierdurch etablieren wir uns als national und international relevante Forschungsgruppe.

Die Vernetzung mit Akteuren aus Wirtschaft, Staat und Zivilgesellschaft ermöglicht uns praxisorientierte Forschung und die Verbreitung unserer Ergebnisse. Auch bei Beratungs- und Beteiligungsaktivitäten fühlen wir uns dem Anspruch hoher wissenschaftlicher Qualität verpflichtet. Den Standort Berlin sehen wir dabei als besondere Chance und Verpflichtung.


Unser Leitbild verstehen wir als Beitrag zur Umsetzung des Leitbildes der Technischen Universität Berlin und als Anwendung sowie Ergänzung der Umweltleitlinien der Technischen Universität Berlin.

Feedback

Wir freuen uns über jedes Feedback, sowie Anregungen und Kritik zu unserem Leitbild. Bitte schreiben Sie uns

Vielen Dank!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe